Hypnotherapie bei Allergien

 
Allergien beruhen auf einer Sensibilisierung des Immunsystems gegenüber bestimmten Reizen (Allergenen).
 
Beim allergischen Heuschnupfen
 
handelt es sich um biologische, chemische oder physikalische Reize, aber in ca. 40 % der Fälle auch um rein psychische Auslösereize. Bei weiteren ca. 20 % der Fälle wird eine psychogene Mitbeteiligung beschrieben.
 
Dies bedeutet, dass die Hypnotherapie alleine auf Grund der psychischen Mitbeteiligung in ca. 60 % der Fälle primär indiziert ist.
 
Aber auch bei rein durch biologische, chemische oder physikalische Reize ausgelösten Allergien kann Hypnose symptomatisch im Sinne einer Besserung des Heuschnupfens eingesetzt werden. Schulmedizinische Therapien und Hypnotherapien ergänzen sich auch hier.
Nur ca. 20 % aller Fälle sprechen auf eine Hypnotherapie nicht an.
 
 
Ob Sie eine rein symptomatische Therapie des Heuschnupfens (Symptomkontrolle oder Symptombesserung) oder aber eine grundsätzliche Heilung (aufdeckende Therapie) anstreben, entscheiden Sie im Rahmen der selbstorganisatorischen Hypnotherapie immer selbst.
 
 
Bei anderen allergischen Erkrankungen
 
wie z.B. allergischem Asthma bronchiale, Nahrungsunverträglichkeiten, Urtikaria gelten diegleichen Prinzipien.

 

Anfahrt

  |  

Kontakt

  |  

Links

  |  

Impressum

  |  

Anfahrt

  |  

Kontakt

  |  

Links

  |  

Impressum

  |  

Sie sind hier:  >> Hypnotherapie  >> Bei Allergien